Urlauber legen mehr Wert auf nachhaltiges Reisen

on

Nicht nur in Deutschland achten Urlauber bei der Planung immer mehr auf nachhaltiges Reisen. Eine Studie von Booking.com zeigt jetzt, wohin sich der nachhaltige Tourismus entwickelt und worauf umweltbewusste Reisende bei der Buchung achten.

Weltweit beabsichtigt die Mehrheit der Reisenden (87 Prozent) nachhaltig zu reisen. Beinahe vier von zehn Befragten (39 Prozent) setzen nach eigenen Angaben ihr Vorhaben auch in die Tat um. Ein vielversprechender Zeichen in Richtung des grünen Tourismus. Allerdings gibt es auch noch Potential nach oben. Weiterhin reisen fast die Hälfte der Befragten nie, kaum oder nur manchmal umweltfreundlich.

Reisende legen Wert auf ökologische Unterkünfte

Nachhaltiges Reisen beginnt für fast die Hälfte der befragten Reisenden mit der Wahl der Unterkunft. So wird mit „nachhaltigem Reisen“ am häufigsten die Übernachtung in einer ökologischen Unterkunft verbunden. Die Motive sind vielfältig. Reisende möchten die Umweltbelastung reduzieren (40 Prozent), eine regionale Erfahrung machen (34 Prozent) und aufgrund der Wahl der Unterkunft ein gutes Gefühl haben (33 Prozent).

Nachhaltiges Reisen
Nachhaltiges Reisen beginnt für beinahe die Hälfte der befragten Reisenden mit der Wahl der Unterkunft.

Gleichzeitig nimmt der Anteil Reisender ab, die noch keine nachhaltigen Hotels in Erwägung ziehen: im Vergleich zu 2017 (39 Prozent) und 2016 (38 Prozent) sind es in diesem Jahr nur noch 31 Prozent.

Overtourism veranlasst Urlauber zu mehr Nachhaltigkeit

Die Erfahrung des Reisens und das Erleben beeindruckender Sehenswürdigkeiten in der Natur bringen viele Reisende dazu, mehr und mehr auf ihren ökologischen Fußabdruck zu achten. Über die Hälfte der Befragten lassen die sichtbaren Spuren des Massentourismus auf die Umwelt ihre eigenen Verhaltensweisen beim Reisen überdenken.


Faktoren, die nachhaltige Reisen inspirieren:

1. Beeindruckende Sehenswürdigkeiten in der Natur (z.B. Korallenriffe, Regenwald) – 60%

2. Sichtbarer Einfluss des Tourismus auf die von ihnen besuchten Reiseziele – 54%

3. Positive Auswirkungen des nachhaltigen Tourismus auf die Einheimischen – 47%

4. Nicht nachhaltige Auswirkungen des Tourismus in ihrem eigenen Land – 42%

5. Schuldgefühle wegen des Einflusses, den ihr Urlaub auf die Umwelt hatte – 32%


Nachhaltiges Reisen
TaiwanWeltweit beabsichtigt die Mehrheit der Reisenden (87 Prozent) nachhaltig zu reisen. Alles Fotos: Booking.com

Nachhaltiges reisen tut dem Wohlbefinden gut

Weltweit reisen Urlauber gerne umweltbewusst, weil nachhaltige Aktivitäten sich positiv auf ihre Urlaubserfahrung auswirken. Höhere Kosten führen Reisende häufig als Hindernis an. Zwei Drittel wären allerdings bereit, mehr Geld (mind. 5 Prozent) für ihre Reise auszugeben, um damit die Umwelt zu schonen. Nachhaltige Aktivitäten im Urlaub müssen jedoch nicht zwangsläufig zu höheren Urlaubskosten führen.


Nachhaltige Aktivitäten im Urlaub, die Spaß machen:

1. Lokal hergestellte einzigartige Souvenirs kaufen, statt austauschbare Massenprodukte – 53%

2. Abenteuerlustig den öffentlichen Nahverkehr nutzen, statt eines Taxis – 52%

3. Lokale Restaurants finden, die nur lokale Zutaten verwenden – 41%

4. Touristenattraktionen auslassen und ruhigere, oft interessantere Sehenswürdigkeiten bevorzugen – 40%

5. Eine einzigartige Unterkunft wählen, die auch als umweltfreundlich zertifiziert ist – 30%


Die von der Hotelbuchungsseite Booking.com in Auftrag gegebene Umfrage wurde mit Erwachsenen geführt, die in den letzten zwölf Monaten eine Reise unternommen haben oder in den nächsten zwölf Monaten eine Reise planen. Insgesamt wurden 12.134 Teilnehmer in zwölf Märkten befragt (mehr als 1000 aus Deutschland, Australien, Brasilien, Kanada, China, Frankreich, Indien, Italien, Japan, Spanien, Großbritannien und den USA). Die Teilnehmer haben im März 2018 an einer Online-Umfrage teilgenommen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.