Reiten auf Fuerteventura

on

Für Pferdefans gibt es nichts Schöneres als ein Urlaub im Sattel. Auf Fuerteventura können Reiter verschiedene Ausritte unternehmen, auf denen sie die Landschaft erkunden. An der Westküste, im Zentrum und im Süden gibt es Reitställe, die für jeden etwas anbieten: Reitstunden und kurze Ausflüge für Anfänger, Galoppreiten am Strand und Ausritte durch Vulkanlandschaften oder eine der 13 Naturschutzgebiete von Fuerteventura.

An der Westküste können die Reiter direkt am Strand reiten, weil hier weniger Betrieb herrscht. Die Strecke führt im Galopp entlang eines weißen langen Strandes und dauert etwa zwei Stunden. Wenn die Reiter Glück haben, reiten sie direkt dem Sonnenauf- oder –untergang entgegen. Daneben werden in La Pared, das ebenfalls an der Westküste liegt, auch Tagesritte und Kinderreiten angeboten. Das offene Gelände an der wilden, unberührten Westküste eignet sich gut zum Ausreiten. Vor allem das spanische Reiten ist hier beliebt. Es ist ein Reitstil, der dem Westernreiten nahe kommt.

In El Roque befindet sich ein weiterer Reiterhof, der Wanderritte durch schöne Natur- und Parkgebiete sowie an Bergschluchten (barrancos) anbietet. Die Ausritte finden entlang vorhandener Ziegentrampelpfade und Sandpisten statt, um die Natur zu schützen. Im Zentrum der Insel auf den Reiterhöfen in Antigua oder Tarajalejo werden Reitunterricht sowie unterschiedlich lange Touren durchgeführt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.