Welches Yoga-Studio passt zu mir?

Einmal kaufen, zwölfmal kostenlos testen – im Yoga Gutscheinbuch präsentiert Autorin Birgit Feliz Carrasco die jeweils 12 besten Yoga-Studios in der Stadt. Die ersten drei Bände sind Berlin, München und Hamburg gewidmet.

Mitten in Köln Rodenkirchen: der Maternusplatz

Markante Blumenkübel formen ein großes Rechteck auf dem Boden. Die jungen Bäume brauchen noch Jahre, bis sie ihre Kübel ausfüllen. Dicht neben ihnen stehen Holzbänke und schmale Lichtsäulen. Sie sind so unauffällig, wie der gläserne Eingang zur Tiefgarage. Immer wieder kommen Menschen auf den Maternusplatz in Köln-Rodenkirchen, die sich auf den Bänken ausruhen und das…

Köln Weiß: Leben auf dem Kirchplatz

Die Ehrenamtler von St. Georg stellen trotz knapper Kasse viele Freizeitangebote auf die Beine. Ob Spielgruppen oder Kochkurs, Seniorenkreis oder Kirchenchor: In Weiß befindet sich das meist genutzte Pfarrheim im Kölner Süden.

Karl Berbuer Platz: Heidewitzka an der Kölner Severinstraße

Ein ruhiges Kleinod am Ende des Vringsveedels. Hier, zwischen Nord-Südfahrt und Severinstraße, thront die bewegliche Skulptur eines Narrenschiffs inmitten eines versteckten Häuserensembles. Kapitän Karl Berbuer steuert ein Boot mit karnevalesker Besetzung: Ein Deutzer Lappenclown spielt Pauke, das Mariechen tanzt und auf der Bugspitze lächelt Mutter Colonia. Den Brunnen kann jeder selbst gestalten. Arme und Beine…

Rondorf: Zur Gemeinde gehörte einst der ganze Kölner Süden

Unweit vor den einstigen Toren Kölns liegt der beschauliche Ort Rondorf. Fachwerkhäuser, alte Höfe und weitläufige Felder erinnern an das ehemalige Bauerndorf im Südwesten von Rodenkirchen. Kaiser Napoleon schloss fast alle benachbarten Dörfer unter dem Namen Rondorf zusammen. Übrig geblieben ist ein starkes Gemeinschaftsgefühl unter den 9.500 Einwohnern. Aus den Bauernhöfen sind schicke Landwohnungen entstanden….

Severinskirchplatz in Köln: Feste, Märkte, Heiligenstätte

Ein Spaziergang auf der neu gestalteten Severinstraße führt geradewegs am Severinskirchplatz vorbei. Vom Chlodwigplatz aus sind es nur wenige Schritte, bis sich der Kopfstein gepflasterte Platz mit der dreischiffigen Basilika und dem Pralinenmädchen zeigt. Der Kirchplatz ist das Zentrum des Severinsviertels, das als urkölsches Viertel auf mehr als 2.000 Jahre Geschichte zurückblicken kann. Es wundert…

Den Haag an einem Wochenende

Weltoffen, majestätisch und herrlich unaufgeregt: Den Haag ist ganz anders als die große Schwester Amsterdam.

Moskau, New York, Berlin: In diesen Städten steigen die Hotelpreise

HAMBURG UND DÜSSELDORF STABIL – GÜNSTIGER IN ROM, DUBAI UND PARIS Die jährliche Untersuchung von Hotelpreisen in weltweiten Metropolen des britischen Geschäftsreisedienstleisters Hogg Robinson Group (HRG) zeigt, dass die Raten im letzten Jahr gestiegen sind. Diesen Trend bestätigen auch die deutschen Städte. Rückläufig sind die Hotelpreise hingegen in Paris, Dubai oder Rom.

Irland: 100 Jahre Osteraufstände 1916

Wer zu Ostern im März nach Dublin kommt, wird die Stadt in einem kleinen Ausnahmezustand erleben. Denn Irlands moderne Geschichte wäre ohne die Ereignisse der Osterrebellion 1916, die den Ausschlag für die Gründung der Republik Irland gab, gewiss anders verlaufen.  

St. Patrick´s Day am 17. März: Irlands höchster Feiertag

Irland, das „Land der Heiligen und Gelehrten“, hat seinen wichtigsten Feiertag nach dem Mann benannt, der im 5. Jahrhundert das Christentum auf die Insel brachte. St. Patrick starb an jenem 17. März, dem Tag, an dem zunächst ausgewanderte Iren ihn mit einer großer Parade ehrten.

Dublin in 48 Stunden

Von Freitag bis Sonntag im Rhythmus von Dublin – da ist es eine Sache zu sagen “Ich war dort” und die andere “Ich hab‘s erlebt”. Ob bei Dinner, Tanz und irischer Musik, ob im Museum oder beim Shopping, in allem zeigt Dublin den irischen Kick auch in junger und wilder Perspektive.

Karneval auf Teneriffa – heiße Rhythmen und viel Spektakel

Die fünfte Jahreszeit wird auch außerhalb Deutschlands gefeiert: Der Karneval von Teneriffa ist einer der meistbesuchten Europas. Anfang Februar fällt der Start mit der Wahl der Königin, dem Höhepunkt der Feier. Die Party in den Straßen geht los, in den beiden darauffolgenden Wochen nehmen hunderttausende von Menschen an Umzügen, Tanzabenden und weiteren Veranstaltungen teil.