So wohnen digitale Nomaden

Wie muss das Apartment eines digitalen Nomaden gestaltet sein, wenn er sich für mehrere Monate an einem Ort niederlässt? Was erwartet er auf Reisen und worauf kann er verzichten? BelForm, der Münchner Spezialist für temporäre Wohnformen und Micro-Living, hat in Kooperation mit dem Reiseblogger Matthias Derhake eine Umfrage unter 100 digitalen Nomaden durchgeführt, um diese…

Die neue Achtsamkeit – 8 Phänomene

Die neue Trendstudie des Zukunftsinstituts zeigt, wie sich das neue Phänomen Achtsamkeit auf Gesellschaft und Wirtschaft auswirkt. Dazu wurden acht Trendphänomene identifiziert. Sie sind die sichtbaren Vorzeichen der achtsamen Gesellschaft von morgen.

Roboter im Hotel und im Restaurant: Weltweite Akzeptanz steigt

An der Hotelrezeption von einem Roboter empfangen zu werden, gehört heute noch nicht zum Alltag bei Urlaubs- oder Geschäftsreisen. Doch die Bereitschaft, Roboter als Servicemitarbeiter zu akzeptieren, scheint bei Reisenden hoch zu sein, wie die erste weltweite Studie von Travelzoo belegt.

Gefälschte Markenprodukte: Jetzt für den Negativpreis „Plagiarius“ anmelden

Bereits zum 40. Mal schreibt die Aktion Plagiarius den Wettbewerb um den Negativpreis der Marken- und Produktpiarterie aus. Unternehmen, Designer und Erfinder sind aufgefordert, ihre Originalprodukte sowie vermeintliche Nachahmungen einzureichen und den Plagiator – ob Hersteller oder Händler – als Preisträger des Negativpreises vorzuschlagen.

Neuer Luxus mit weniger Möbeln: Wie Minimalisten wohnen

„Besitz belastet“ und „Weniger ist mehr“ – diese Volksweisheiten sind wohlgemein bekannt. Einige, die es damit ernst meinen, sind so genannte „Minimalisten“. Sie reduzieren ihre Besitztümer, um glücklicher zu leben. Wie das geht, zeigen wir hier.

Frauen- und Männerfarben

Männer und Frauen sehen die Welt häufig unterschiedlich und so mögen auch beide unterschiedliche Farben. Aus dem Hause der Farbenmarke Dulux kommen jetzt Farben auf dem Markt, die „weibliche“ Lieblingsfarben mit angeblich „männlichen“ kombinieren.

Die Kupplerin der Anspruchsvollen

Geschäftsfrauen und Unternehmer gehören zu ihrer Klientel. Die meisten sind Akademiker zwischen 35 und 70 Jahren. Sie alle suchen mit Simone Janssens Hilfe den Traumpartner fürs Leben. Dabei bedient sich die Kölner Partnervermittlerin der klassischen Methode: Nach einem Gespräch im Büro erhält der oder die Suchende eine Empfehlung aus der Kundenkartei. Mit Erfolg. Oftmals funkt…

Tourismusreport 2015: Individuelle Erlebnisse liegen im Urlaub vorn

Ist der Individualurlauber ein Mythos? Ist das „Ganz-anders-Reisen“ gar nicht mehr das Nonplusultra? Und wie sähe dann die Zukunft des Massentourismus aus? Das Zukunftsinstitut untersucht in seiner aktuellen Publikation, dem Tourismus Report 2015, die neuesten Entwicklungen auf den Reisemärkten. Die Tourismusexpertinnen Susanne Eckes und Anja Kirig stellen sich dabei nicht nur den Fragen, wie Reisende…

Farbtrends für die Wände: 2015 wird´s Kupferorange

Die Hersteller von Dulux, der Marke von AkzoNobel für Wandfarben und Lacke, wagen eine Prognose. „Die Farbwelt wird wärmer“, sagt ihr Forschungsgremium. Nach den Blau- und Grüntönen der vergangenen Jahre sollen künftig wieder Erdtöne, Rot, Pink und vor allem die Trendfarbe Kupferorange die Räume beleben.

Neue Lebensstile für morgen

Mit der neuen Lebensstil-Studie wollen die Autoren des Zukunftsinstituts den gesellschaftlichen Wandel erklären. Ausgangspunkt ist der massive Trend zur Individualisierung, der es immer schwieriger macht, Menschen nach soziografischen Merkmalen einzuteilen. Stattdessen definieren sich heute die Zielgruppen nach Lebensstilen wie „Creativiteens“ oder „Sinn-Karrieristen“.

Das sind die Trendsetter von morgen

Gehören Sie auch schon zu den App-Schaltern, Buggy Boys oder Smart Seniors? Dahinter verbergen sich weder Bandnamen noch Bezeichnungen von angesagten Lifestyle-Produkten. Gemeint sind die Trendsetter von morgen. „Exakt definierte Zielgruppen gibt es nicht mehr“, sagt das Zukunftsinstitut in Kelkheim. Die Beschreibung über soziodemografische Merkmale (wie zum Beispiel Alter und Familienstand) oder geografische (Nielsengebiete) verlieren…