Trends aus der Reisewelt: Das sind die beliebtesten Orte Südeuropas

on

Auf diese Liste freuen sich Reisebegeisterte jedes Jahr aufs Neue. Die New York Times bestimmt jährlich 52 Reiseziele auf der ganzen Welt, die in den nächsten Monaten einen Besuch wert sind. Erneut dabei sind sehenswerte Orte aus Südeuropa. Hier werden Sie samt Tipps für die Übernachtung vorgestellt.

Dubrovnik, Kroatien (Platz 6)

Mit seinen Kalkstein gepflasterten Straßen und 80 Meter hohen Mauern in der Altstadt, ist diese Stadt ein nahezu kulturhistorisches Juwel. Kein Wunder, dass auch hier Filmaufnahmen für „Game of Thrones“ stattfanden. Übernachten können Sie mit traumhaften Blick auf die Altstadt im traditionsreichen Grand Hotel Villa Argentina sowie im Hotel Neptun auf der Halbinsel Lapad, nur fünf Kilometer von der Altstadt entfernt.

Comporta, Portugal (Platz 25)

Eine Stunde von Lissabon entfernt liegt im Alentejo dieses einstige Fischerdorf inmitten eines Naturschutzgebietes. Absolut unberührt und eine feine Adresse zum abschalten wie z. B. das Sublime Comporta Country Retreat & Restaurant – ein kleines Refugium der 5-Sterne-Kategorie, geborgen in einem Landschaftsgemälde aus Pinienwäldern, Weingärten und Feldern und nur wenige Fahrminuten von den weißen Sandstränden von Comporta, Carvalhal und Pego entfernt. 

Madrid, Spanien (Platz 34)

Madrid ist nicht nur eine kulturelle Sehenswürdigkeit. Die Hauptstadt Spaniens steht bei internationalen Gourmets ganz oben auf der Liste. Mit innovativen japanischen, brasilianischen, vietnamesischen, peruanischen, mexikanischen oder indischen Küche locken neue, kreative Restaurantkonzepte – wobei die Tapas-Kultur weiter zelebriert wird. Zum Beispiel in der schicken Markthalle, gleich neben der Plaza Mayor. Ein Trendsetter für Design und Lifestyle ist das Hotel Reina Victoria. Direkt vor der Tür liegt die beliebte Plaza de Santa Ana mit zahlreichen Cafés und Bars und auch das Prado-Museum liegt nur wenige Gehminuten entfernt. Sensationell ist der Ausblick von der Dachterrasse über das abendliche Lichtermeer der Hauptstadt.

Antequera, Spanien (Platz 38)

Hat Spanien ein eigenes Stonehenge? Andalusien im Süden Spaniens hat ein neues, aber sehr altes, archäologisches Juwel: In der Stadt Antequera im Zentrum Andalusiens befinden sich antike Dolmen, megalithische Gräber aus massiven Steinen, die über 5000 Jahre alt sind. Letztes Jahr erhielten drei dieser gut erhaltenen Denkmäler, zusammen mit zwei nahe gelegenen Bergen, den UNESCO-Status des Weltkulturerbes. Stilecht übernachten können Sie im Parador de Antequera, nur 15 Gehminuten vom Stadtkern entfernt.

Istrien, Kroatien (Platz 41)

Langezeit vom Süden Dalmatiens überschattet, gewinnt die kroatische Region Istrien dank neuer Hotelkonzepte für Familien und Paare an Zulauf. Dank weiterer Attraktionen wie römische Ruinen, frische Trüffel, tolle Weine und unglaubliche Meeresfrüchte bleibt die Region ein sehenswertes Ziel. Zu den besten Hoteladressen Kroatiens zählt das Monte Mulini in Rovinj, ein Luxusdomizil mit Gourmetrestaurant und privilegierter Lage am Rande des Naturparks Zlatni Rt direkt an der herrlichen Lone-Bucht mit eigenem Strandabschnitt. Oder Sie übernachten in Novigrad. Das Hotel Nautica liegt direkt am Yachthafen von Novigrad mit Blick auf die schräg gegenüberliegende Altstadt. Der Einrichtungsstil des Hauses mit u.a. dunklen Edelhölzern, historischen Landkarten, Messinglampen und -beschlägen greift bewusst das Ambiente alter Segelschiffe auf.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.