Vom Flamenco zum Tanztheater: Premiere zweier Kölner Flamenco-Tänzerinnen

on

Die Tänzerinnen Katerina Giannakopoulou (La Greca) und Nadine Witt (Nati Blanco) werden im März mit zwei Veranstaltungen im Kölner Horizont Theater ihre Premiere in zeitgenössischer Flamenco-Kunst feiern. 

Begleitet von Gesang und Gitarre steht den Besuchern ein Spannung verheißendes Ensemble gegenüber, das im Anschluss zur offenen Jam Session und zum Austausch mit den Künstlern einlädt.

„Unser neu gegründetes Projekt „FlamenCaOs CONnection NaKa“ möchte mit den Mitteln des Tanztheaters und des Flamencos Phänomene der Ich-Zentrierung in der Zwischenmenschlichkeit erforschen“, sagt Katerina. „Hierfür verstehen wir das Ego als mentales Konzept, das den Organismus mit Körper, Geist und Emotionen koordiniert.“ 

Das Duo will weg von den üblichen choreografischen und musikalischen Strukturen des Flamenco und lässt neue Tanzchoreografien und Stücke im Zusammenspiel entstehen, die teils choreographiert und teils improvisiert werden. Dazu wird der Flamenco mit Elementen des modernen Tanztheaters kombiniert. 

An diesem Samstag, 4. März 2017, startet die Reihe „FlamenCaOs CONnection NaKa & Friends“ im Kölner Horizont Theater. Eine zweite Veranstaltung ist für den 31. März 2017 geplant. Im Anschluss laden wir herzlich Künstler und Publikum zur Jam Session und Feedbackrunde ein.

FlameCaOs 

CONnexion NaKa & Friends

Tanz: Katerina Giannakopoulou, Nati Blanco

Gitarre: Franco Carmine; Gesang: Yota Baron (4. März) / Juan Cárdenas (31. März)

Horizont Theater

Thürmchenswall 25; 50668 Köln; Website: http://www.horizont-theater.de/

Beginn: 20 Uhr

Dauer Konzert: ca. 60 Minuten

Eintritt: € 23 (erm. € 17)

Jam Session frei

Kartenreservierung:

Telefon: 0221/131604

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.