Kinderbuch Eléctrico 28

Lissabon, das Bahnfahren in der berühmten Eléctrico 28 und die Suche nach der großen Liebe: ein besonderer Buchtipp für Kinder ab fünf Jahren.

Es gibt viele schöne Kinderbücher über Züge, Bahnen und das Verreisen, aber kein so amüsantes wie das über die Eléctrico 28. Amadeo, die Hauptfigur, lenkt die bekannte Lissabonner Straßenbahn jeden Tag durch die engen Kurven und steilen Straßen der Altstadt. Zur Freude seiner Gäste: Im Laufe seiner langen Karriere hat er in seiner Straßenbahn schon vielen schüchternen Menschen geholfen. Eigentlich allen, die in Sachen Liebe einen kleinen Schubs benötigen. Um ein Liebespaar zusammenzubringen, hat er sich ein paar waghalsige Manöver ausgedacht. Mal reicht eine starke Kurvenneigung, mal ein abruptes Bremsen:  Amadeo hat für jede Situation eine Lösung parat. Außer für seine eigene. Als er eines Tages das Bahnfahren aufgibt, fühlt er sich plötzlich einsam. Doch da hat sein Nachfolger schon eine Idee….

Wunderbar illustriert und textlich humorvoll begleitet thematisiert das Buch die Liebe und den Weg zweier Menschen zueinander. Empfohlen ab einem Alter von fünf Jahren, da Kinder erst ab der Grundschule verstehen, was Liebe bedeutet. Lesbar ist es aber sicherlich schon früher, das die lustigen Fahrmanöver auch Dreijährige zum Lachen bringen. Für Familien, die in Portugal Urlaub machen oder gemacht haben, ist das Kinderbuch zudem eine schöne Erinnerung.

 

Davide Cali (Text), Magali le Huche (Ill.)

Eléctrico 28 oder wie Amadeo die Liebe fand

Gebunden, 36 Seiten, durchgehend farbig illustriert, aus dem Französischen von Ingrid Ickler

Preis: 14,- [D] 14,40 [A] Euro , ISBN 978-3-95728-184-5, erschienen im Knesebeck Verlag